17

Sep

Zum Thema:

schiff ahoi ! … potsch auf großer fahrt

potschfahrt










Nach der Sommerpause haben wir ein paar Tage ausgespannt. Die Potsch!-Fahrt 2009 führte uns in unser Nachbarland Holland. Leider nur zu 6 ( Guido bekam leider keinen Urlaub ) starteten wir das Unternehmen Kanaltour am letzten Freitag gegen 14 Uhr in Rietberg.

potschfahrt











Nach der Sommerpause haben wir ein paar Tage ausgespannt. Die Potsch!-Fahrt 2009 führte uns in unser Nachbarland Holland. Leider nur zu 6 ( Guido bekam leider keinen Urlaub ) starteten wir das Unternehmen Kanaltour am letzten Freitag gegen 14 Uhr in Rietberg. Mit dem Auto ging es ca. 3,5 Stunden lang in die Heimat von Jachtcharter Hoekstra nach Earnewold. Dort bestückten wir unsere gecharterte Lady. Die “LINDA” war nun für 3 Tage in potsch-Besitz und sollte nur auf unser Kommando hören. Nach einer kurzen Einweisung … waren wir plötzlich und unerwartet mit unserer 13,5 Meter langen weißen Yacht alleine auf weiter See.

CIMG0018 Zuerst musste die Wasserkarte analysiert werden. Hunderte von verschiedenen Grachten und Kanalzufahrten sollten unseren Weg pflastern. Jedoch musste alles genau begutachtet und geplant werden. Schließlich galt es am Montag wieder pünktlich im Jachthafen anzukommen.

Nachdem unsere beiden Hauptkapitäne Dirk und Torsten die Route festgelegt hatten konnten wir loslegen. Schiff ahoi, auf gings in die große weite Welt. Unsere erste Etappe sollte jedoch nicht von allzu langer Dauer sein. Die Dunkelheit brach herein und so mussten wir nach ca. einer Stunde vor Anker gehen. Das Ziel war eine kleine abgelegene Bucht am Rande des Princess Marianne Kanals.

Nachdem die Jolle festgezurrt war konnten wir dann auch schon den Grill anmachen und das erste kühle Bier zu uns nehmen. Es war ja jetzt Feierabend … und Urlaub halt auch. potsch ! was war das lecker.

CIMG0042Der nächste Morgen begann schon recht früh. 7:15 Uhr meinte der Michael sich erheben zu müssen ! potschblitz war auch schon das ganze Schiff wach. Nach einem ausgiebigem Frühstück lichteten wir den Anker und los gings — erstes Ziel des Tages war Sneek. Eine idylische kleine Stadt im Herzen der Niederlande. Das Ziel war schnell erreicht. Nach einem ausgiebigen Hafenrundgang ( mit einem kleinem Abstecher :-) setzten wir unsere Reise nach Lemmer fort. Lemmer liegt direkt am Ijsselmeer. Dort sollte dann auch unser Nachtlager aufgeschlagen werden. In Lemmer angekommen mussten wir erst eine enge und überfüllte Kanaleinfahrt bis in den Ortskern durchqueren, um dann festzustellen, dass leider alle Anlegeplätze vergeben waren. Schnell wieder raus und flux nen Anlegeplatz außerhalb gesucht. Leider war das gar nicht so einfach. Die Stadt schien sehr beliebt. So gondelten wir wieder außerhalb einen Anlegeplatz an und waren wieder unter uns. Auch ganz nett.

CIMG0111Schließlich glühten die Kohlen wieder, die Reste vom Vorabend wurden vergrillt und das Bier schmeckte uns auch wieder ganz best.

Am nächsten Morgen wurde die Reise fortgesetzt. Das Wetter war diesmal aber so mittelprächtig. Also verbrachten wir mehr Zeit unter Deck als uns lieb war. Jedoch tat das der guten Stimmung auch keinen Abbruch. Ein kleiner Frühschoppen wurde eingeläutet. Das Ziel des Abends war wieder Sneek. Dort wollten wir aber Abends endlich auch mal unter Leute gehen. Das klappte dann auch. Wir fanden einen sehr zentralen Anlegeplatz inmitten der Stadt. Dort angelegt tigerten wir los und ließen uns in einer urigen Kneipe nieder. Nach ein paar Bier ging es zurück an Deck. Der Hunger war inzwischen da. Torsten kredenzte eine leckere Nudelpfanne.

Am letzten Tag hieß es dann zurück zum Hafen zu finden. Dieses klappte auch ohne Probleme. Nachdem das Schiff aufgetankt wurde konnte wir es pünktlich und ohne eine Schramme wieder sicher in den Hafen bringen. Eine schöne erste potsch-Fahrt war schon wieder zu Ende. Aber wir haben viele neue Ideen wo es denn die nächsten Jahre hingehen könnte.

Auch über den Auftritt haben wir gesprochen und die richtigen Dinge auf den Weg gebracht… denn allzulange müssen wir nun nicht mehr warten bis die 5. Jahreszeit wieder Einzug hält.

Um das Segelfeeling ein wenig nachempfinden zu können haben wir Euch wieder Videos auf unserem youtube Kanal zur verfügung gestellt …. einfach hier klicken !!!



Keine Kommentare

Dein kommentar