“DU WEIßT NIE GENAU, WER VOR DIR STEHT”

Hintergrund:

Vampire liegen tagsüber mit offenen Augen im Sarg und haben kein Spiegelbild. Sie können fliegen, können aber keine Nahrung zu sich nehmen und werden von Sonnenlicht oder Wasser vernichtet. Kalkweiße Haut mit spitzen Eckzähnen und blutverschmierter Mund sind ihr äußeres Erscheinungsbild. Knoblauch und Kruzifixe sollen zu ihrer Abschreckung dienen.

Dies ist der allgemeine Volksglaube über Vampire.

Doch die Realität sieht heutzutage anders aus. Die modernen Vampire haben sich an die Lebensweise der Menschen angepasst. Sie sind äußerlich von Menschen nicht mehr zu unterscheiden und gehen einer geregelten Arbeit nach. Doch wenn die Uhr Mitternacht schlägt, kommt ihr wahres Ich zum Vorschein…

Handlung:

Tagsüber gehen die Vampire ihrem normalen Beruf nach. Sie sind von der arbeitenden Bevölkerung nicht zu unterscheiden. Die zweigeteilte Gruppe, teils Maler, teils Büroangestellte, möchte nach einem anstrengenden Arbeitstag ihren Feierabend noch etwas genießen. Ausgelassen wird die Tanzfläche gestürmt und sogar waghalsige Akrobatiken werden ausgeführt. Die Zeit vergeht rasend schnell und ehe man sich versieht schlägt die Uhr schon Mitternacht.

Plötzlich verwandeln sich die sonst friedlichen Bürger zu blutrünstigen Nachgestalten mit einem furchteinflößenden Outfit. Niemand sollte den nun offensichtlich zu Vampiren verwandelten Tänzern zu nahe kommen. Im letzten Musikstück „It`s my life“ machen die Vampire deutlich, dass dieses Doppelleben zu ihrem Dasein einfach dazugehört.

In der Session 2010/ 2011 tanzen für euch :

Christopher Dirkmorfeld
Klaus Gieffers
Thomas Hildebrandt
Dirk Johannhörster
Andre Kröger
Simon Limke
Sascha Ramsel
Fabian Reckmann
Lars Rehling
Maik Rehling
Fabian Reinkemeier
Sebastian Stücker
Christian Süwolto

Trainiert wird die Prinzengarde dieses Jahr von Jennifer Stadie und Mareike Rehling.

Zusätzlich gehören Dirk Hökenschnieder, Jens Kleineheinrich und Sebastian Reinkemeier der Prinzengarde an.