11

Jul

Zum Thema: ,

Prinzengarde sucht noch Tänzer für die neue Session

Auch wenn zur Zeit eigentlich die Schützensaison in vollem Gange ist und auch aufgrund der Temperaturen noch niemand überhaupt ansatzweise über Karneval nachdenkt, steckt die Prinzengarde der Grafschaftler Karnevalsgesellschaft Rietberg (GKGR) schon in den Planungen für die neue Tanzsession. Und die beinhalten auch einige personelle Änderungen in der Garde-Formation.

Bereits auf der Jahreshauptversammlung verabschiedete sich Maik Rehling als zweiter Kommandeur der Garde. Nach mehr als zehn Jahren hängt er die Tanzschuhe an den Nagel. Mit Sascha Ramsel konnte aber schnell ein Nachfolger für den scheidenden Vize-Kommandeur gefunden werden. Mit Jennifer Stadie scheidet darüber hinaus auch eine der beiden Trainerinnen der Prinzengarde zur neuen Session aus. Mareike Rehling wird das Training zunächst erstmal alleine leiten.

Aber auch sonst ist ein kleiner Umbruch im Gange, denn gleich drei Tänzer des vergangenen Jahres nehmen sich eine Auszeit und werden in diesem Jahr nicht auf der Bühne stehen. „Das ist zwar schade, aber wir akzeptieren jede Entscheidung“, bedauert Kommandeur Thomas Hildebrandt die Abgänge. Zumal sich nun eine große Lücke im Garden-Gebilde auftut. „Man braucht schon zwölf Tänzer, damit man Bilder stellen kann und es auf jeder Bühne gut aussieht“, sieht Hildebrandt mit Schrecken auf den geschrumpften Kader. Demnach hofft die Prinzengarde, dass noch neue Tänzer für die bevorstehende Session gefunden werden, um mit einer großen Gruppe auftreten zu können. „Wer Spaß hat am Karneval hat und sich auch noch passabel bewegen kann, ist genau richtig in der Prinzengarde“, so der Kommandeur weiter.

Das Wort „Männerbalett“, das die tänzerische Eingliederung der Prinzengarde beschreibt, sollte man nicht auf die Goldwage legen. Bei der Garde der GKGR geht es nämlich viel mehr um Showtanz mit Hebungen und Akrobatiken. Auftakttraining ist in diesem Jahr am Freitag, den 27. Juli 2012. Deutlich eher als sonst startet somit das Training der Garde, die sehr wahrscheinlich auch wieder in Münster bei der WDR-Fernsehsitzung „Westfalen haut auf die Pauke“ vertreten sein wird.

Wer Interesse hat, sich der Prinzengarde anzuschließen oder erst einmal noch mehr Informationen benötigt, kann sich sowohl an Thomas Hildebrandt (0160 – 5527222), Sascha Ramsel (0151 – 21200868) oder an Mareike Rehling (0172 – 5244735) wenden.


Keine Kommentare

Dein kommentar