26

Feb

Zum Thema: , ,

Pokal sicher mit nach Hause gebracht – Titel in Nordhessen verteidigt

Nur acht Mannschaften, Startnummer eins für uns, keine offene Wertungen und Tänzer, die mit Grippeschüben auf der Bühne stehen mussten – Die Vorraussetzungen für das 16. Männerballett Turnier in Baunatal waren alles andere als optimal. Dennoch setzte sich die Prinzengarde am Samstag Abend gegen die Konkurrenz durch und sicherte sich erneut den Titel beim Turnier. Nordhessischer Meister wurde die zweitplatzierte Formation der “Wonneproppen” Lohfelden.

“Viele Mannschaften kommen leider nur dann, wenn es keine offene Wertungen gibt”, erklärten die Veranstalter die Änderungen der Turnierordnung, erstmals nicht nach jedem Tanz direkt die Noten der sieben Juroren zu verkünden. Schade, denn auch am Ende wurden keine Noten bekannt gegeben. Die Gespräche mit der Jury brachten aber hervor, dass die Prinzengarde unter anderem von einem Juror für ihren Showtanz “Murder on the Dancefloor” die Maximalpunktzahl von 100 Punkten. Dennoch weiß niemand, wie die gesamte Wertung letztlich ausgesehen hat. Das hat der Freude über die Titelverteidigung aber auch keinen Abbruch getan. Der große Wanderpokal geht damit wieder mit zurück auf den Heimweg nach Rietberg. So kann die Prinzengarde beim Sessionsabschluss am Rieti-Sonntag in Rietberg wenigstens einen Pokal zum Feiern nutzen. Die Westfalenmeisterschaft in Harsewinkel fällt ja leider aus…

Umso erfreulicher ist der Erfolg von Samstag Abend in Baunatal bei der GCG Großenritte, der damit der vorletzte Auftritt dieser Session ist. Am kommenden Mittwoch ist dann der endgültige Abschluss mit dem Auftritt bei der Jahreshauptversammlung des Förderverein Gartenschaupark.


Keine Kommentare

Dein kommentar