17

Jun

Zum Thema: ,

Gemeinsam für eine Tradition mit Zukunft !

potsch! und Prinzengarde wieder unter vereinter Führung

Nach der sehr erfolgreichen Organisation der Hobbykicker-WM gehen die beiden Grafschaftler Gruppen der Prinzengarde und potsch! nun auch organisatorisch wieder gemeinsame Wege. Vor 3 Jahren traten damals 8 ehemalige Prinzengardisten aus dem aktiven Tanzsport zurück. Nach 12 Jahren Mitgliedschaft und aktiver Mitgestaltung der heutigen Ausrichtung der Prinzengarde, entschied man sich im Jahre 2008 für die Gründung einer neuen Karnevalsgruppe. Hier stand nicht mehr der aktive Tanzsport, vielmehr die Unterhaltung mit humorvollen Beiträgen auf den Sitzungen, als auch bei den großen Rosenmontagsumzügen im Vordergrund. potsch! wurde gegründet und und bereicherte auf Anhieb die heimischen Sitzungen mit tollen, humorvollen und sehr modernen und kreativen Darbietungen. Aber auch die Prinzengarde ging den sehr erfolgreichen Weg konsequent weiter. Die Mitglieder wurden und werden sukzessive verjüngt, die Ziele blieben aber die Gleichen. In den letzten beiden Jahren wurden so die Westfalenmeisterschaften gewonnen und man wurde für die Fernsehauftritte der WDR-Sitzung “Westfalen haut auf die Pauke” gebucht. Die Prinzengarde ist nachwievor ein Aushängeschild der Grafschaftler KG und der Stadt Rietberg, bis über die Stadtgrenzen hinaus.

 ” Wir sind eine große Clique, die auch fernab des karnevalistischen Treibens viele gemeinsame Unternehmungen macht, aber auch gemeinsame strukturelle Gedankenansätze in der zukünftigen Ausrichtung hat”, so der 1. Kommandeur der Prinzengarde Simon Limke. Der Oberpotsch Dirk Körkemeier ergänzt : ” Was liegt es da näher die Gruppen wieder zu vereinen und an einem gemeinsamen Strang zu ziehen. In der letzten Session tanzten zwei potschler bei der Garde mit, umgekehrt halfen die Prinzengardisten beim Bühnenprogramm von potsch ! mit !”. So sollen auch zukünftig die Interessen der einzelnen Gruppe gestärkt und sich gegenseitig geholfen werden. Auf einer internen Versammlung wurde nun die Struktur festgelegt. Beide Gruppen werden demnach von einem Organisationsteam geleitet. An der Spitze die beiden Kommandeure Simon Limke und Maik Rehling, sowie der Oberpotsch Dirk Körkemeier. Unterstützt und Komplettiert werden die Drei vom neuen Schriftführer Dirk Johannhörster, sowie dem gemeinsamen Schatzmeister Bernd Eusterbrock. Die Geschicke der beiden Gruppen werden demnach zukünftig von dem Organisationsteam geleitet. ” Die Synergien und die gleichzeitige “neue” Nähe der Gruppen wird alle bereichern”, meint der 2. Kommandeur der Prinzengarde.

Sascha Ramsel und Fabian Reinkemeier konnten Neu bei der Prinzegarde begrüßt werden und werden den neuen Tanz unterstützen. Thomas Otto und Markus Kruse haben Ihr aktive Tanzkarriere beendet und schließen sich zukünftig der Gruppe potsch! an. So laufen auch die Sessionsvorbereitungen auf Hochtouren. Die Prinzengarde bastelt an einem neuen Thema, aber auch potsch! tüftelt schon ein neues Bühnenprogramm aus.

Für die Neuausrichtung der nächsten Jahre wird an einem Jugendkonzept gearbeitet. Das Ziel der Prinzengarde in den nächsten Jahren, ist das Erreichen der Deutschen Meisterschaften. Wer interesse am akrobatischen Showtanz hat, ist gerne jederzeit Willkommen und kann sich gerne per email unter info@prinzengarde-rietberg.de oder telefonisch bei Simon Limke unter 0170 – 998 74 43 melden.

Weitere Informationen unter www.prinzengarde-rietberg.de oder www.potsch-rietberg.de.


Keine Kommentare

Dein kommentar