03

Sep

Zum Thema: ,

Die große potsch!-Umfrage – wer wird neuer Bürgermeister der Stadt Rietberg ?

potsch! will es wissen…

Schon einige Wochen vor der Bürgermeisterwahl in unserer Heimatstadt stellen wir Euch schonmal die spannende Frage die alle Bürger interessiert : Wer wird neuer Bürgermeister ? Nach der erfolgreichen Premiere im Jahre 2009 wo knapp 800 User an der potsch umfrage teilnahmen, wollen wir auch in diesem Jahr die Frage der Fragen stellen. Vor 3 Jahren lag unser Trendbarometer richtig ( war ja auch nicht wirklich schwer ) und André Kuper wurde zum Bürgermeister gewählt. Die ersten Umfragen für die diesjährige Wahl ergeben aber ein knappes Kopf-an-Kopf Rennen der beiden Kandidaten. Bärbel Diekhans ( Ortsvorsteherin aus Neuenkirchen ) kandidiert für die CDU. Ein gemeinsamer Bewerber aus Reihen der Oppositionsparteien von FWG, SPD und Grünen ist Andreas Sunder ( Ortsvorsteher aus Bokel ). Natürlich tritt potsch! nicht wirklich an ( wir sind ja keine Partei ), jedoch dürfen die potsch-sympathisanten gerne auch für uns abstimmen ;-)

Die Bürgermeisterwahl findet am 28. Oktober statt. Einen ersten Eindruck konnte man sich am 05. September auf der Posiumsdiskussion der Glocke machen. Wir verstehen diese Abstimmung als kleinen Spaß und sind gespannt wie das potsch-Trendbarometer denn bei dieser Wahl funktioniert ….  Viel Spaß und fleißig abstimmen !

Wer wird neuer Bürgermeister der Stadt Rietberg ?

  • Andreas Sunder (FWG) (51%, 7.723 Votes)
  • Bärbel Diekhans (CDU) (47%, 7.029 Votes)
  • "Am liebsten würde ich potsch! wählen!" (2%, 230 Votes)
  • "ich gehe nicht zur Wahl" (1%, 112 Votes)

Total Voters: 15.094

Loading ... Loading ...

25 Kommentare

Gerd Muhle sagt dazu am 6. September 2012 / 19:47

Hallo liebe Potschleute,
eure Umfrage zur Bürgermeisterwahl ist in Ordnung,wenn sie zur Mobilisierung junger Bürger/innen zur Wahl zu gehen beiträgt. Die Möglichkeit „am liebsten potsch zun wählen“ läßt bei mir ein ungutes Gefühl aufkommen. Für junge Leute wird dieser „Gag“ dazu beitragen, dass die Wahl nicht so ernst genommen werden braucht und irgendwie lächerlich und dadurch unwichtig wird.
Ist das eure Intention?
Mit lieben Grüßen Gerd

Hökenschnieder sagt dazu am 8. September 2012 / 16:57

Winner ist Sunder .Dank Potsch

wolfgang moselage sagt dazu am 9. September 2012 / 10:25

hallo herr muhle, seit jahren spielt ihr die 2.geige in rietberg. immer die die gleiche alte leier, ohne neue ideen und ohne neue leute. diese umfrage ist sicherlich nicht repräsentativ und man sollte sie nicht so „ernst nehmen“ und wenn man damit einen neuen kandidaten anschieben kann ist das doch ok. man sollte auch mal was neues probieren.
mfg wolfgang

Heiner Koeller sagt dazu am 10. September 2012 / 13:28

Ich möchte mich gern an der Abstimmung beteiligen,
aber ich finde kein Feld, das ich für einen der Kandidaten anklicken könnte !?!?

Gerd Muhle sagt dazu am 10. September 2012 / 14:01

Hallo noch mal,
wenn ich’s mir noch mal genau überlege, bin ich wohl in meiner Kritik an Potsch etwas übers Ziel hinausgeschossen. Wenn man durch diese Umfrage „was anschieben“ kann, dann ist das gut, selbst, wenn ich mit der Wahlmöglichkeit „Potsch“ immer noch probleme habe. Vielleicht bin da doch etwas übersensiebel!
Seht es mir nach. Sorry! Leute stimmt fleißig ab!
MfG Gerd

Musterwähler sagt dazu am 11. September 2012 / 16:05

…ich würde auch gerne abstimmen, aber ich finde auch keine Möglichkeit. Wie geht das???

holger sagt dazu am 12. September 2012 / 10:27

Hallo Musterwähler, wir haben den Fehler gefunden. Bitte die Seite nochmal aktualisieren und ein weiteres Mal versuchen. Es müsste jetzt eigentlich gehen !

musterwähler sagt dazu am 12. September 2012 / 13:09

super!! klappt doch ;-)

McManaman Anonymous sagt dazu am 14. September 2012 / 12:52

Für alle Menschen, die trotz der Ersnthaftigkeit einer demokratischen Wahl einen objektiven, satirischen Blickwinkel nicht verloren haben: http://www.youtube.com/watch?v=w6SVGwDFxY8

P.S.: Gerd Muhle hat natürlich Recht, in der Geschichte – und auch leider noch in einigen – streiten, demonstrieren, kämpfen und sterben Menschen im Einsatz für demokratische Verhältnisse. In Deutschland haben wir glücklicherweise eine Demokratie – die sicher lebendiger sein dürfte – und eine freies Wahlrecht! Also, gut überlegen welche(e) Kandidat(in) eure Interessen am ehesten vertritt und wählen!

Christian Mersch sagt dazu am 15. September 2012 / 17:13

So wie es aussieht, voten hier sehr wenige für „Potsch“, was dafür spricht, dass die Wahl sehr wohl ernst genommen wird. Die Stimmenverteilung lässt jedenfalls schon eine recht realistische Prognose zu und 1% Nichtwähler sind ein wahrer Traum für die Demokratie!

Roland Buhk sagt dazu am 18. September 2012 / 18:57

Wie realistisch diese „Prognose“ sein kann, zeigt sich ja schon an den 2% Nichtwählern. Wahlbeteiligungen von deutlich unter 50% bei Kommunalwahlen sprechen da eine andere Sprache! Das ganze ist nicht mehr als ein mäßiger Karnevalsscherz und hat wenig mit „realistischen Prognosen“ zu tun. Das sollten wir hier doch nicht aus den Augen verlieren – oder? Viel wichtiger ist, am 28.Oktober unser Kreuzchen auf einem realen Wahlzettel zu machen – an welcher Stelle auch immer!

koerperklaus sagt dazu am 23. September 2012 / 22:46

@roland buhk
was macht Sie denn so sicher das die Personen welche hier voten nicht zur Wahl gehen?

Der Mathematiker sagt dazu am 29. September 2012 / 12:07

die prozente ergeben zusammen 103 % irgendwas wird da wohl nicht stimmen,oder ? Wollt ihr die Leute hier für dumm verkaufen ??

Der Mathematiker sagt dazu am 29. September 2012 / 16:02

Da rechnen wir doch mal :
Andreas Sunder 58 %
Bärbel Diekhans 43 %
Potsch Wähler 2 %
= 103 %
da kann doch wohl was nicht passen ?! Oder wollt ihr uns Rietberger alle für dumm verkaufen ??

Heiner Koeller sagt dazu am 2. Oktober 2012 / 22:33

Warum kann man um 23.30 Uhr keine Stimme abgeben ???

M. Pott sagt dazu am 3. Oktober 2012 / 10:40

das derzeitige Ergebniss der Wahl wäre ja ein Traum. Die Arroganz mit der die CDU diesen Wahlkampf betreibt ist nun wirklich nicht mehr zu ertragen. Auch wenn die Kinder von Andreas Sunder auf ihren Vater (wie bei vielen anderen in ihrem Beruf eingespannten Elternteile auch)das ein oder andere Mal verzichten müssen. Was für blödes Statement der CDU.

Der Mathematiker sagt dazu am 5. Oktober 2012 / 15:17

warum kann ich nicht mitabstimmen ?

McManaman Anonymous sagt dazu am 8. Oktober 2012 / 15:56

High-Heels und Gummibärchen?
Persönlich fällt mir auf, dass die politischen Inhalte von Frau Diekhans zu wünschen übrig lassen. In den offiziellen „Werbematerialien“ sagt sie uns immer wieder, was Sie beruflich macht, in welchen Vereinen/Institutionen sie tätig ist und warum Sie gerade deswegen als Bürgermeisterin die richtige „Wahl“ ist. Rietberg ist schön, ich hoffe, es geht ihnen gut und ich möchte dafür sorgen, dass Rietberg mit Dorfentwicklungskonzepten und/oder „integrierten Handlungskonzepten“ noch schöner wird… was soll das konkret bedeutet, WIE soll dies realisiert werden? Das klingt nach: Wohlstand und lebenslange Gesundheit für ALLE… aber wie? Ganz selten wird es konkret und wenn, dann mit Theman/Beschlüssen, die nichts direkt mit Frau Diekhans Ideen zu tun haben bzw. ohnehin vom Rat/der NRW-Landesregierung beschlossen wurden.

Mir persönlich gefallen die konkreten Ansätze und Ideen von Andreas Sunder besser. Unbürokratische Lösungsmöglichkeiten. Kreative Ideen und Versuche etwas zu verändern, Dinge zu vessbessern wirkt auf mich menschlicher als Polemik und Worthülsen gepaart mit ein paar Fachgbegriffen. Da helfen auch keine Gummibärchen und keine wackeligen High-Heels – das politische Parkett ist rutschig!

der mathematiker sagt dazu am 9. Oktober 2012 / 14:21

Hallo McManaman Anonymous , muss das potsch –Forum jetzt als Zwischenausgabe für den Stadtanzeiger herhalten ? Mit einem fairen, sauberen Wahlkampf wie ihn Andreas Sunder seiner Mitkandidatin Bärbel Diekhans versprochen hat, hat Ihr Kommentar nichts mehr zu tun.

macmanaman anonymous sagt dazu am 10. Oktober 2012 / 14:50

Lieber Herr Mathematiker,

das ist doch nur meine persönliche Meinung und keine Stellungnahme von Frau Diekhans oder Herrn Sunder oder einer angehörigen Partei. Ich denke, soviel Meinungsfreiheit steht jedem Bürger zu.

Dennis sagt dazu am 16. Oktober 2012 / 12:27

Super Sache. Nur schade, dass man nicht nachvollziehen kann, wie viele der stimmen doppelt sind…

Agnes sagt dazu am 19. Oktober 2012 / 20:21

Hallo,
ich finde die Potsch-Umfrage sehr gut. Und auch mcmanaman anonymous spricht mir aus der Seele. Noch 9 Tage, dann wissen wir, ob die Bürger Lust auf etwas Neues haben und sich für den richtigen Bürgermeister entscheiden. Also auf zur Wahl, nur so kann in Rietberg etwas bewegt werden. Nutzt eure Stimme, nicht nur hier im Netz, sondern auch am 28.10.12!

Dennis sagt dazu am 20. Oktober 2012 / 16:36

Mhm… Komisch. In den letzten 5 Wochen kaum 2500 Klicks zusammen bekommen und jetzt innerhalb von 3 Tagen 1500! Irgendwie komisch. Man sollte die Arztpraxen mal beobachten. Irgendeiner wird vermutlich mit einer Sehnenscheidenentzündung vorstellig werden…
Ein Schelm…

jelli belli sagt dazu am 22. Oktober 2012 / 20:13

Ich persönlich finde den Flyer von Andreas Sunder besser und ideenreicher gestaltet als der von Bärbel Diekhans. Mein Favorit ist daher Andreas Sunder da er mit seiner netten Art und seinen Vorschalägen für Rietberg mich absolut überzeugt hat. Aucch seine Aktionen wie z.B. auf dem Wochenmarkt und am Elli waren sehr ansperchend!!!

Der Mathematiker sagt dazu am 25. Oktober 2012 / 15:41

Hallo Jelli Belli,
wenn Andreas Sunder so tolle vorschläge für rietberg hat warumn hat er sie dann nicht in seinen jahren als Ratsherr gebracht ? Oder sind das gar nicht seine eigenen Ideen ?

Dein kommentar